« zur Startseite

Fertig – und jetzt?

Studienabschluss – was danach?

Abschlussarbeit, Prüfungen: Der Studienabschluss hält schon genügend Sorgen bereit. Und dann stellt sich noch die Frage, wie es danach weiter geht. Job, Weiterbildung, Master beziehungsweise Promotion oder Ausland? Zahlreiche Möglichkeiten bieten sich nach dem Studienabschluss und wollen gut abgewogen und vorbereitet sein.

Studieren, Studium, Abschluss, Beruf, Zukunft

Neue Lebensabschnitte sind immer aufregend und in gewissem Maße unvorhersehbar. Ein neuer Tagesablauf, neue Menschen und Anforderungen warten. Aber das kann auch äußerst spannend sein. Auf jeden Fall sollte, trotz Stress, rechtzeitig geplant werden was nach dem Studienabschluss kommt. Aber die ständig bohrende Frage "Wie geht es weiter?" saugt Energie. Also sollte man die Antwort rechtzeitig vorbereiten. Dabei heißt es aktiv werden: Informations-Material einfordern, an Veranstaltungen teilnehmen, Beratungsstellen aufsuchen. Und steht die Richtung schon genauer fest: „Networken“, kontakten und vor allem: bewerben, bewerben, bewerben. Wer vor dem Studienabschluss dafür einfach keine Zeit findet, kann das auch im Anschluss angehen.  


Verwaltung

Dann aber schnell, in dieser Zeit müssen nämlich auch verwaltungstechnische Aufgaben erledigt werden. Denn nach einer Übergangsphase fällt der Studentenstatus nach Studienabschluss weg. Dann heißt es: sich arbeitslos melden oder, wenn die Eltern noch Geld beisteuern oder gejobbt wird, sich zumindest freiwillig zu versichern. Und das ist teuer. Vorsicht: Wer Hartz 4 bekommt, darf nur in Ausnahmefällen Praktika machen.

Beratung

Sollte der angestrebte Beruf noch nicht klar sein, helfen die diversen Beratungsmöglichkeiten nach Studienabschluss weiter. Sie sind sowieso jetzt die richtige Anlaufstelle. Denn bei den Agenturen für Arbeit, Career Services und Praxisinitiativen der Hochschulen, wie auch bei privaten (leider meist teueren) Coaches können Absolventen ihre Bewerbungsunterlagen auf den neusten Stand bringen, ihr Profil weiter erkunden und sich über Einstiegsmöglichkeiten und Bewerbungswege nach dem Studienabschluss informieren.

1 | 2 | 3 | 4 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Nebenjobs im Studium

    Semesterkosten, Miete, Lebensmittel und weitere Lebenshaltungskosten - das sprichwörtlich arme Studentenleben muss erst mal finanziert werden. Da kommen viele Studierende um einen Nebenjob zur Studienfinanzierung nicht herum. Doch das Jobben kann auch eine willkommene Abwechslung zum Uni-Alltag bieten. Und mit etwas Glück gelingt die Jobsuche im spezifischen Fachbereich, sodass sich gleich praktische Erfahrungen sammeln lassen.

  • Durch Fort- und Weiterbildung zu besseren Karrierechancen

    Fort- und Weiterbildungen spielen heute mehr denn je eine entscheidende Rolle. Wer Karriere machen möchte, kommt nicht umhin, seinen Wissensstand den aktuellen Anforderungen anzupassen. Doch wie gelingt es, mit Seminaren und Workshops einen großen Schritt in Sachen Karriere voraus zu sein? Und welche Fort- oder Weiterbildung ist überhaupt die richtige?

  • Arbeitslosigkeit nach dem Studium für Weiterbildung nutzen

    Ein Studium sollte den Arbeitsplatz später eigentlich sichern und die Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen. Dennoch kommt es nicht selten vor, dass direkt nach dem Studium eine Zeit der Arbeitslosigkeit beginnt. Eine Weiterbildung direkt nach dem Studium kann das verhindern. Oft ist eine solche Weiterbildung auch notwendig, da das Studium das Berufsbild nicht abdeckt – trotz richtiger Fachrichtung.

Weitere News im Archiv »