« zur Startseite

Auslandssemester

Auslandssemester - Auf in die große weite Welt

Auslandssemester werden immer beliebter. Kein Wunder, denn auf der Flucht vor deutschen Studiengebühren und Zulassungsbeschränkungen hat ein Auslandssemester weit mehr zu bieten, als nur einen Eintrag im Lebenslauf.

Studieren, Studium, Auslandssemester

Letztes Jahr haben die deutschen Studis im Ausland mit 62.000 einen neuen Rekord hingelegt. Dabei geht es wohl auch diesen um mehr als die Verbesserung der Sprachkenntnisse. Wenn sich Studierende für ein Auslandssemester entscheiden, steht die persönliche Erfahrung meistens im Vordergrund. Nicht nur, weil man im Auslandssemester viele neue Leute kennenlernt und Kontakte über Ländergrenzen hinweg knüpfen kann. Eine Zeit, in Form eines Auslandssemester, im Ausland zu verbringen, ermöglicht auch einen ganz anderen Blickwinkel auf das eigene Studienfach. Der Austausch mit Kommilitonen aus anderen sozialen und kulturellen Zusammenhängen, erweitert den Horizont und macht unvergleichliche Erfahrungen möglich. Aber auch das dicke Plus für den Lebenslauf wird nicht vergessen: denn ein Auslandssemester demonstriert immer auch Offenheit und Flexibilität, Vielseitigkeit und Durchsetzungsvermögen. Welchem potentiellen Chef fällt das nicht positiv auf?


Auslandssemester - Studentisch Reisende sollte man nicht aufhalten

Wer sich des Weges machen will, seinen persönlichen Lebenslauf durch ein Auslandssemester zu bereichern, für den heißt es: planen, organisieren, vorbereiten – und das braucht Zeit. Mindestens (!) ein Jahr vor dem Auslandssemester sollte mit dem Planen begonnen werden. Die gründliche und rechtzeitige Organisation verhindert böse Überraschungen und es bleibt Zeit, die bürokratischen Steine wegzuräumen, auf die sich Studierende vor einem Auslandssemester auf ihrem Weg einstellen sollten. Zahlreiche Termine müssen beachtet, Fristen eingehalten, Voraussetzungen geklärt und Bewerbungen geschrieben werden, damit einem die Tore der ausländischen Wunsch-Hochschule offen stehen. Doch der Aufwand lohnt und gute Organisation verhilft zu einem in jeder Hinsicht bereicherndem Auslandssemester.

1 | 2 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Durch Fort- und Weiterbildung zu besseren Karrierechancen

    Fort- und Weiterbildungen spielen heute mehr denn je eine entscheidende Rolle. Wer Karriere machen möchte, kommt nicht umhin, seinen Wissensstand den aktuellen Anforderungen anzupassen. Doch wie gelingt es, mit Seminaren und Workshops einen großen Schritt in Sachen Karriere voraus zu sein? Und welche Fort- oder Weiterbildung ist überhaupt die richtige?

  • Arbeitslosigkeit nach dem Studium für Weiterbildung nutzen

    Ein Studium sollte den Arbeitsplatz später eigentlich sichern und die Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen. Dennoch kommt es nicht selten vor, dass direkt nach dem Studium eine Zeit der Arbeitslosigkeit beginnt. Eine Weiterbildung direkt nach dem Studium kann das verhindern. Oft ist eine solche Weiterbildung auch notwendig, da das Studium das Berufsbild nicht abdeckt – trotz richtiger Fachrichtung.

  • Journalismus Studium

    Ob politische Meldungen für die Tageszeitung, Reportagen für ein Online-Magazin oder Beiträge fürs Fernsehen - Journalisten bewegen sich in einer facettenreichen Medienwelt. Das nötige Handwerkszeug für Qualitätsjournalismus erlernen und erproben die angehenden Medienmachen in einem Studium Journalistik.

Weitere News im Archiv »