« zur Startseite

Master per Fernstudium

Mit dem Fernstudium zum Master

Wer einen Master-Abschluss anstrebt, kann diesen auch über ein Fernstudium erreichen. Doch das Masterstudium von zu Hause aus hat auch Nachteile und erfordert ein hohes Maß an Motivation und Disziplin - per Fernstudium zum Master ist damit nicht für jeden die richtige Wahl.

Studieren, Studium, Master, Fernstudium

Insbesondere für diejenigen, die berufbegleitend einen Masterabschluss erwerben möchten, bietet das Fernstudium zum Master die Möglichkeit, Studium und Job unter einen Hut zu bekommen. Oder das gewünschte Masterstudium wird nicht in Wohnortnähe angeboten und ein Umzug ist nicht möglich. Auch bei familiären Verpflichtungen liegen die Vorteile des Fernstudiums im Vergleich zu einem Präsenzstudium an einer Hochschule auf der Hand: Das zeit- und ortsunabhängige Studieren von zu Hause aus bietet die Flexibilität, um das Studium leichter mit anderen Verpflichtungen zu vereinbaren. Doch sich nach Feierabend an den Schreibtisch und nicht aufs Sofa zu setzen, die Wochenenden zum Lernen zu nutzen und im Urlaub Präsenzveranstaltungen zu besuchen, erfordert ein hohes Maß an Motivation, Disziplin und Selbstorganisation. Darum ist es wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, ob man die persönlichen Voraussetzungen für ein Fernstudium mitbringt und ob das Studieren im stillen Kämmerlein für einen geeignet ist.


Fernstudium 2.0: E-Learning, Lernplattformen und Online-Vorlesungen

Beim akademischen Fernstudium zum Master wird heute verbreitet auf E-Learning und multimediales Lernen gesetzt, wofür webbasierte Lernplattformen zum Einsatz kommen. Diese dienen nicht nur der Übermittlung der Studieninhalte, sondern ermöglichen den Austausch mit Kommilitonen und Dozenten. Zunehmend werden auch Online-Vorlesungen bzw. Seminare angeboten, die den Hörsaal quasi nach Hause holen, so dass ein Fernstudium nicht bedeuten muss, nur einsam Studienbriefe zu studieren. Die meisten Master-Fernstudiengänge werden außerdem durch Präsenzseminare ergänzt.

Während auch studienbegleitende Leistungen, wie Hausarbeiten, häufig auf digitalem Wege eingereicht werden, ist spätestens zum Ablegen von Modul- oder Abschlussprüfungen der Besuch der Hochschule - bzw. eines Prüfungszentrums - notwendig, wo Klausuren unter Aufsicht geschrieben werden.

Beim sogenannten Blended Learning werden Präsenz- und Selbstlernphasen kombiniert, es handelt sich also um eine Mischform aus Fernstudium und herkömmlichen Präsenzstudium. Die meist in Form von E-Learning angebotenen Lerneinheiten bilden dabei einen festen Bestandteil, wodurch das berufsbegleitende Studium erleichtert werden soll.

Pro und Contra beim Master im Fernstudium

Wer sich mit der Frage beschäftigt, einen Master-Studiengang als Fernstudium zu absolvieren, sollte sich vorher genau über die Vor- und Nachteile dieser Studienform im Klaren sein. Die persönlichen Voraussetzungen bezüglich der Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, disziplinieren und zu organisieren müssen kritisch hinterfragt werden, ob sie den Anforderungen Stand halten. Auch die Frage, ob der tatsächliche und regelmäßige Besuch der Hochschule, mit allem was zum Campusleben dazugehört, ein verzichtbarer Bestandteil des Studiums ist, kann sich nur jeder selbst beantworten.

Vorteilhaft ist die eigene Flexibilität, die der Master im Fernstudium mit sich bringt. Jeder kann selbst entscheiden, wann und wo er lernt, ohne zu einer bestimmten Uhrzeit um einen freien Sitzplatz im Hörsaal kämpfen zu müssen. Auch was die Studiendauer angeht, ist das Fernstudium häufig flexibler gestaltet, so dass freier als bei einem Präsenzstudium entschieden werden kann, wie viele Module in einem Semester absolviert werden. Auch das Aussetzen für ein Semester oder Verschieben von Prüfungen ist meistens problemlos möglich.


Das passende Master-Fernstudium finden

Grundsätzlich werden nicht alle Masterabschlüsse, die es an Präsenzhochschulen gibt, auch im Fernstudium angeboten. Studiengänge, die einen großen Anteil praktischer Übungen vorsehen, wie z.B. Chemie oder Medizin, lassen sich nicht im Fernstudium absolvieren. Auch geisteswissenschaftliche Studiengänge werden kaum als Fernstudium angeboten. Eine große Auswahl gibt es vor allem bei wirtschaftswissenschaftlichen und Informatik-Studiengängen, aber auch soziale und gesundheitswissenschaftliche Studiengänge sowie Psychologie lassen sich im Fernstudium studieren. Nähere Informationen zum Fernstudium bietet z.B. das Informationsportal Fernstudieren.de.

Die Anzahl der Anbieter für Fernstudiengänge nimmt zu. Und auch immer mehr Hochschulen bieten Master-Abschlüsse zusätzlich im Fernstudium an. Wichtig ist es jedoch, darauf zu achten, dass es sich tatsächlich um ein akademisches Fernstudium und einen akkreditierten Master-Abschluss handelt und nicht um eine Weiterbildung in Form eines Hochschulzertifikats.

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Qualifizierte Weiterbildungen in IT und Medien

    Nicht immer werden im Studium alle Kompetenzen ausgebildet, die es auf dem Arbeitsmarkt braucht und vor allem an den so gefragten praktisch-konkreten IT-Fertigkeiten könnte oft noch gefeilt werden. Dafür qualifizieren gezielte Weiterbildungen von Webdesign bis Linux.

  • Studiengang Markenkommunikation

    Eine Marke wäre nichts ohne ihr Image - und das will professionell gepflegt werden. Studierende der Markenkommunikation erlernen das notwendige Know-how rund um Marketing, Werbung und Markenarchitektur.

  • Journalismus Studium

    Ob politische Meldungen für die Tageszeitung, Reportagen für ein Online-Magazin oder Beiträge fürs Fernsehen - Journalisten bewegen sich in einer facettenreichen Medienwelt. Das nötige Handwerkszeug für Qualitätsjournalismus erlernen und erproben die angehenden Medienmachen in einem Studium Journalistik.

Weitere News im Archiv »